V4, Erzgebirge, 26.5., 7 Uhr An der Pikardie

339 km, 5.600 Hm

Mit einer großen "8" geht es bei unseren vorletzten Vorbereitungstour zur Elbspitze 2019 ins Erzgebirge. Nahezu direkt geht es ähnlich der diesjährigen Elbspitzstrecke von Dresden nach Olbernhau. In der "sieben Täler Stadt" wartet mit dem Anstieg im Naturschutzgebiet "Rungstock" der erste wirkliche Anstieg auf uns. Bis Komotau folgen wir weiter der Elbspitzstrecke 2019 bevor wir im Egertal Richtung der erzgebirgischen Riesen eindrehen. Über den Wirbelstein (1.040/1.094 m üNN) bis auf den Keilberg mit seinen 1.244 m üNN "TOP of ERZ" sammelt man auf 20 Kilometern fast 1.000 Höhenmeter. Wer möchte kann den kompletten Anstieg des legendären Bergzeitfahrens zur Elbspitzvorbereitung 2010 ab "Boc" fahren. Über Gottesgab und Goldenhöhe stürmen wir auf schnellsten Weg wieder bergab, um über Tellerhäuser den Fichtelberg - mit seinen 1.215 m üNN der höchste Punkt Sachsens von der schweren Seite erklimmen zu können. Bevor wir triumphal nach Elbflorenz einrollern können, stehen mit dem Hirtstein, dem Lesna und "Lange Wiese" noch drei harte Gradmesser auf dem Rückweg im Weg.

Profil-Info




    ... vom Elbflorenz in die Alpen - nonstop
^

powered by